Erbrechen bei Kindern

Wenn Kinder erbrechen muss nicht unbedingt eine Krankheit vorliegen. Erbrechen bei Kindern kann auch durch harmlose Ursachen wie Aufregung oder zu kalte Getränke hervorgerufen werden. Wenn zum Erbrechen auch Durchfall und Fieber kommt kann es sich um eine Virus Infektion handeln.

[adsense_id=“3″]

Erbrechen bei Kindern

maedchenUrsachen und Hilfe bei Erbrechen bei Kindern

Besonders oft erbrechen Kinder im Alter von 2 bis 7 Jahren, da Ihr Magen noch sehr empfindlich ist und auch Ihr Immunsystem noch nicht mit allen Erregern in Kontakt war, kann das Erbrechen häufig sehr harmlos Ursachen haben. Wenn andere Symptome wie allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber, Abgeschlagenheit dazu kommen sollten Eltern achtsam sein und um eine gefährliche Krankheit auszuschließen Ihren Kinderarzt aufsuchen.

Wann spricht man von Erbrechen

  • Wenn Babys Nahrung ausspucken spricht man noch nicht von Erbrechen
  • Erbrechen ist es dann wenn durch Würgen eine große Menge Nahrung ausgebracht wird

Erbrechen bei Kindern – Gefahr der Austrocknung

Bei Kindern besteht bei einem Erbrechen eine hohe Gefahr der schnellen Austrockung. Besonders bei Säuglingen kann es sehr rasch zu Anzeichen einer Austrocknung kommen. Wenn Kinder erbrechen sollte trotz Übelkeit auf eine rasche ständige Zufuhr von Flüssigkeit geachtet werden. Anzeichen für eine Austrocknung sind blasse Haut, trockener Mund und unelastische Bauchfalten.

Ursachen des Erbechens bei Kindern

Insbesondere Klein- und jüngere Schulkinder erbrechen viel häufiger als ältere Kinder. Die Ursachen sind oftmals ganz harmlos: Das Kind hat zu viel durcheinander gegessen, ein zu kaltes Getränk zu sich genommen oder sich mit einem schlechten Lebensmittel den Magen verdorben.

Erbrechen – wann zum Arzt

Wenn bei Ihrem Kind neben Übelkeit und dem akuten Erbrechen andere Symptome hinzukommen sollten Sie unverzüglich eine Arzt aufsuchen wenn:

  • wenn Erbrechen nach einem Sturz oder Unfall auftritt
  • wenn Erbrechen länger als 1 Tag anhält
  • wenn Fieber und Durchfall dazukommen
  • starke Schmerzen im Unterbauch ( eventuell Blinddarm)

Erbrechen was tun

Geben Sie Ihrem Kind nach dem Erbrechen zu trinken, damit der Geschmack neutralisiert wird. Wenn Ihr Kind sich im Bett erbrochen hat kann das Erbrochen durch den Rachen verschluckt werden. Achten Sie deshalb darauf das Sie Ihr Kind mit dem Kopf nach unten aus dem Bett nehmen oder das es seitlich alles Erbrochene auspuckt. können Sie

  • lassen Sie Ihr Kind viel Trinken!

weiterlesen: Norovirus bei Kindern

[adsense_id=“1″]

Beitrag erstellt: 19.02.2012 überarbeitet am 21.02.2013, Autor, Redaktionsleitung | Diese Informationen ersetzen keine ärztliche Behandlung