Erbrechen

Das Erbrechen wird meist von Brechreiz und Übelkeit angekündigt und erfolgt dann durch das Entleeren des Mageninhaltes durch den Mund. Das Erbechen ist ein natürlicher Vorgang, durch das Brechen befreit sich der Körper von schädlichen Stoffen im Magen.

Übergeben und Brechen bei Noroviren

erbrechen[adsense_id=“1″]

Erbrechen bei Magen-Darm-Infektionen

Erbrechen ist das reflexartige Entleeren des Mageninhaltes durch die Speiseröhre und den Mund. Erbrechen ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom mit verschiedenen Ursachen, Erbrechen ist meist eine Schutzfunktion.

Erbrechen – was passiert

  • zuerst entsteht ein Brechreiz – gesteuert vom Rückenmark (Medulla Oblongata)
  • der Brechreiz löst den Brech-Reflex aus
  • Würgen und Entspannung des Magens
  • Rückläufiger Mageninhaltes über Speiseröhre in den Mund

Erbrechen Ursachen

  • Magen Darm Infektion durch Bakterien oder Viren
  • Lebensmittelvergiftungen durch verdorbende Lebensmittel oder Salmonellen
  • schlechte Luft, wenig Sauerstoff
  • Stoffwechselstörungen
  • Hormonstörungen ( Schwangerschaft, Hormonbehandlung)
  • medizinische Behandlungen ( Krebstherapie, Chemotherapie )
  • Seekrankheit ( Seereisekrankheit)
  • starke Sonneneinstrahlung ( Sonnenbrand, Sonnenstich)

Erbrechen Behandlung

Bei Erbrechen ist es zwingend notwendig die verlorene Flüssigkeit auszugleichen und durch viel Trinken die Mineral- und Salzverluste wieder anzuheben. Als Flüssigkeiten eignen sich Wasser und Tee.

Gegen Erbrechen bei Reisekrankheit helfen Tabletten mit Diphenhydramin um vorzubeugen oder Kohletabletten bei akutem Zustand.

Erbrechen – wann zum Arzt

  • Wenn ein dauerhaftes Erbrechen über einen Tag anhält
  • Wenn ein Verdacht auf Vergiftung besteht
  • Wenn ein Magen-Darm-infektion durch Viren oder Bakterien besteht

Tipp: weiterführende Informationen zu: Ursachen für Erbrechen (www.Docjones.de)

[adsense_id=“1″]

Norovirus Beitrag erstellt: 22.11.2008 überarbeitet am 21.02.2013
Autor, Redaktionsleitung | Diese Informationen ersetzen keine ärztliche Behandlung