Magen-Darm-Grippe

Magen Darm Grippe (Gastroenteritis)

Durch eine Ansteckung mit Noroviren kann es zu einer Gastroenteritis auch umgangssprachlich Magen-Darm-Grippe, Brechdurchfall oder Bauch-Grippe genannt, kommen.

[adsense_id=“3″]

Eine Magen-Darm-Grippe hat mit der echten Grippe (Influenza) nichts zu tun. Eine Gastroenteritis hat verschiedene Ursachen. Die Behandlung beschränkt sich auf die Therapie der Symptome durch symptomatische Maßnahmen.

SymptomeNorovirus_bauchschmerzen

Eine Magen Darm Grippe zeigt sich durch diese Zeichen:

  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Appetitlosigkeit und Schwäche
  • Bauchschmerzen und -krämpfe
  • Schüttelfrost und Fieber

Bei Norovirus sollten Sie sich Ihrem Arzt vorstellen.

Magen Darm Grippe /Gastroenteritis:

Durch die Erreger kommt es zu einer Zerstörung der Schleimhäute in unterschiedlichen Ausmaße. Dadurch kann die in Magen und Darm aufgenommene Nahrung nicht mehr verdaut werden und die unverdaute Nahrung bindet Wasser und macht den Stuhlgang dünnflüssig.

Erreger der Magen Darm Grippe /Gastroenteritis:

Viren: Rotaviren, Adenoviren, Coronaviren, Noroviren

Bakterien: Salmonellen, Campylobacter, Shigellen, Yersinien, Clostridium difficile

Protozoen: Amöben, Giardien

Hilfe bei Magen Darm Grippe /Gastroenteritis:

– Durchfall Hausmittel

– Was kann man bei Durchfall essen

– Reizdarm als Ursache von Durchfall auf gesuendernet.de

[adsense_id=“1″]

Norovirus Beitrag überarbeitet am 02.07.2009
Autor, Redaktionsleitung | Diese Informationen ersetzen keine ärztliche Behandlung