Norovirus in der Familie

Wenn Norovirus in Ihrem engen Familienkreis ausbricht sind die anderen Famlilienmitglieder und besonders die Kinder sehr gefährdet. Hier finden Sie Maßnahmen und Tipps wie Sie trotz Norovirus in der Familie der gegenseitigen Ansteckung vorbeugen.

Norovirus bei einem Familienmitglied in der Wohnung

[adsense_id=“3″]

Norovirus in der Familie

Vor Norovirus in der Familie erfolgreich schützen:

  • Strengste Hygieneregeln
  • Das betroffene Familienmitglied in ein extra Zimmer isolieren
  • Nach jedem Toilettengang die Toilette mit Handschuhe desinfizieren
  • nach jedem kontakt mit dem Erkrankten gründlich Hände waschen

Wenn in Ihrer Familie Norovirus festgestellt wird oder Sie den Verdacht haben das Ihr Kind, Ihre Frau oder Ihr Mann an einer Infektion mit Noroviren erkrankt ist, heißt es schnell handeln.

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber krank
  2. Gehen Sie mit Ihrem Kind zum Arzt (Bitte vorher anrufen und Norovirus ankündigen)
  3. Bestehen Sie bei Ihrem Arzt auf eine laboruntersuchung einer Stuhlprobe
  4. Bleiben Sie oder Ihr Kind mindesten 1 Woche zu Hause
  5. Keinen Kontakt zu gesunden Personen
  6. bei Brechattacken benutzen Sie Mundmasken und Handschuhe zum putzen
  7. Bettlaken, Bettwäsche und Bezüge bei bei 90° kochen
  8. Oberbekleidung und Unterwäsche bei 90° kochen
  9. Handtücher und Handtücher bei 90° kochen

Benutzen Sie möglichst desinfizierendes Voll-Waschmittel.

Obwohl viele Desinfektionsmittel einen Schutz gegen Viren signalisieren sind diese Mittel gegen Noroviren unwirksam. Nehmen Sie laugenhaltiges Reinigungsmittel zur Flächenreinigung in Bad und Kinderzimmer.

Diese Maßnahmen können Sie vor der Weitergabe bzw. die Ansteckung innerhalb der Familie schützen. 

Norovirus überstehen:

Betroffene einer Noroviren Infektion sind in der akuten Phase bis zu einer Woche hochansteckend, danach ist der Betroffene noch bis zu 2-3 Wochen Ausscheider von Noroviren – auch in dieser Zeit kann Sie ein Familienmitglied noch anstecken. Besondere Vorsicht ist bei Kindern geboten, wenn Sie vom Norovirus betroffen sind können Kinder noch bis zu 2 Monaten als Ausscheider gelten und Noroviren über den Stuhlgang ausscheiden – achten Sie in dieser Zeit auf erhöhte Hygiene beim Toilettengang.

weiterlesen: Norovirus beim Baby Umgang mit Noroviren bei Kindern

[adsense_id=“2″]

Beitrag erstellt: 22.11.2008 überarbeitet am 26.07.2013, Autor, Redaktionsleitung | Diese Informationen ersetzen keine ärztliche Behandlung.