Was essen bei Norovirus Durchfall

Ernährung und Essen bei Norovirus Durchfall

[adsense_id=“3″]

Was essen bei Durchfall, immer noch sind Großmutters Hausmittel weit verbreitet, Cola und Salzstangen sind aber inzwischen überholt und die Erkenntnisse zu einer passenden Ernährung bei Norovirus und Erbrechen und Durchfall haben sich weiterentwickelt. Hier finden Sie alle Informationen zu einer passenden Ernährung bei Norovirus und den Symptomen wie Durchfall, Erbrechen und Übelkeit.

Was kann man in der Akutphase essen

Diät Speiseplan bei Norovirus

Frühstück:
2-3 Zwieback, dazu Banane
Tinken: süßer Pfefferminztee

Mittags:
Hühnerbrühe oder Rinderbrühe mit 1-2 Tassen weichgekochten Reis
Trinken: Mineralwasser

Abendbrot:
Haferflockensuppe mit geriebenen Apfel, dazu Zwieback
Trinken: Tee oder Wasser

Ernährung bei Norovirus

Bei einer Norovirus Infektion und den daraus entstehenden Symptomen wie starker Durchfall und Erbrechen besteht ein starker Flüssigkeitsverlust, deswegen ist es bei der Ernährung wichtig dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen.

[adsense_id=“1″]

Trinken bei Norovirus

Achten Sie bei den Getränke auf einen hohen Gehalt an Zucker und Kalium, dadurch kann der Körper die aufgenommene Flüssigkeit binden und für längere Zeit speichern. Geeignete Getränke bei Norovirus und Durchfall sindMineralwasser ohne Kohlensäure, Karottensaft sowie Tee ( Pfefferminz-, Kamillen-, Fencheltee).

Essen bei Norovirus

Bei Norovirus müssen Sie auf eine schonende Ernährung achten. Dazu eignet sich sehr gut Hühnerbrühe mit Zwieback, diese enthält viele Mineralstoffe und Elektrolyte. Nach ungefähr 3-4 Tagen wenn die Symptome des Norovirus abgeklungen sind sollten Sie die die Ernährung auf ein magenschonendes Diät Essen erweitern. Dazu eignen sich Speisen wie Reis, Hühnerfleisch und Kartoffelbrei.

Immunstärkende Naturkost:

Empfehlenswert ist auch der bekannte Brottrunk, er enthält sowohl Flüssigkeit wie auch Mineralien wie Salze und stärkt dabei das Immunsystem.

Was essen Kindern und Babys mit Norovirus

Gerade bei Babys und Kleinkindern ist eine Norovirus Erkrankung sehr gefährlich, da es durch den Flüssigkeitsverlust zu lebensbedrohlichen Symptomen kommen kann sollten Sie in jedem Fall Ihren Arzt kontaktieren. Dieser wird Ihnen ebenfalls eine spezielle Diäternährung raten. und die gezielte Ernährung bei Durchfall helfen selbst bei Babys, Kleinkindern und Kindern.

Wie bei Erwachsenen gilt es in erster Linie den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, dazu kann ein schonendes Essen aus Brei bestehen.

Brei können Sie aus Apfel, Möhren, Banane, Kartoffeln oder Reis herstellen. Geeignet ist auch eine Haferschleimsuppe. Als Beilage Auch eine klare Suppe mit frischen Möhren ist eine empfehlenswerte Ernährung bei Durchfall. Leiden Babys, Kleinkindern und Kindern neben dem Durchfall auch unter Übelkeit und Erbrechen. Bei starkem Durchfall helfen wie bei Erwachsenen trockenes Weißbrot oder Zwieback zum Essen bei Durchfall.

Ernährung bei Norovirus

  • Lebensmittel mit hohem Flüssigkeitsgehalt wie Brühe, Suppe
  • Stopfende Nahrung wie Zwieback, Reis, Brei
  • zudem ist es wichtig dem Körper verlorene Elektrolyte sowie
    verlorene Mineralien und Spurenelemente zurückzugeben

Was Sie vermeiden sollten zu essen

  • Rohkostsalate, frisches Obst und Obstsäfte
  • Blähendes wie Zwiebeln, Erbsen, Blumenkohl
  • Schwere Nahrung wie Vollkornprodukte und Nüsse
  • Scharfe oder fettige Nahrung
  • Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee

[adsense_id=“2″]

weiterlesen: Wie entsteht Durchfall